Popcornmais selber anbauen – Aussaat

Aussaat PopcornmaisNach der Auswahl der Popcornsorten geht es an die Aussaat.

Wie auf den Packungen der Tütchen mit dem Popcorn Saatgut zu lesen ist, wird eine Aussaat ab Mitte Mai empfohlen. Ich habe mich am 21. Mai an die Aussaat gemacht, Frost war keiner mehr zu erwarten.

Der Nachbar, ein begnadeter Gärtner, hat mir ein kleines Stück in seinem Gemüsegarten für mein Popcorn-Experiment vorbereitet. Das reichte aus um 5 Sorten á 4 Pflanzen Popcornmais anzusäen.

Die Reihen liegen 40cm auseinander, innerhalb der Reihen habe ich auf einen Pflanzabstand von 30cm bis 40cm geachtet.

Ausgesät habe ich die Sorten:

  • Erdbeermais Indian Berries (bunte Kolben)
  • Heavenly Blue (blaue Maiskolben)
  • Striped Orange (orange mit roten Streifen)
  • Erdbeermais (rote Maiskolben)
  • Popcornmais (gelber Popcornmais)

Die Sorten sind alle frei von Gentechnik.

Beet vorbereiten

Für den Popcornmais lege ich eine sogenannte Reihensaat an. Das heißt das Saatgut wird in einer Reihe gesät. Neben der Reihensaat gibt es noch zum Beispiel Nestsaat und Breitsaat (Wurfsaat).

Die Saat wird in einer Reihe angelegt und innerhalb der Reihe wird in bestimmten Abständen ein Samenkorn in einer gewissen Tiefe ausgelegt. Für den Popcornmais sind das 1cm Saattiefe und ein Abstand von ca. 40cm.

Mais ist im Gegensatz zu Grassamen ein Dunkelkeimer. Sonnenlicht würde die Keimung verhindern, zumindest vermindern.

Das Beet bedarf einiger Vorbereitung. Im Laufe des Wachstums wird Erde angehäufelt und gegebenenfalls wird ein wenig gedüngt werden. Die Pflanzen müssen, gerade am Anfang, gegossen werden. Hat sich der Mais gut entwickelt, braucht er nur noch wenig Pflege.

Saatrinne

Um das alles erfüllen zu können habe ich eine breitere Rinne, in deren Mitte der Samen ausgesät wird, angelegt. So lässt sich die Erde leichter anhäufeln und beim gießen kann man schonend gießen ohne das Samenkorn oder die junge Pflanze wegzuspülen. Die Skizze, verdeutlicht das was ich meine.

Für das Saatkorn selbst lege ich eine kleine Mulde an die ich mit etwas Kompost- oder Pflanzerde anfülle. In diese Erde lege ich das Korn, bedecke es etwas mit der Erde und drücke diese leicht an.

Da das Gartengrundstück etwas schräg liegt besteht Gefahr dass bei einem Starkregen die Saat und die frisch gekeimten Pflanzen weg gespült werden. Um das zu verhindern habe ich kleine Barrieren eingebaut die das Wasser ausbremsen.

Das alles kann man auch weniger aufwendig gestalten. Aber ich wollte nun einmal sehen wie das mit dem Popcornmais funktioniert und wollte nicht gleich im Anfangsstadium durch einen ungünstigen Einfluss scheitern.

Eingießen

Fertig mit der AussaatNachdem der Samen ausgebracht wurde muss gegossen werden damit der Popcornmais auch aufgehen kann.

Dieses erste mal gießen sollte vorsichtig erfolgen nicht dass der Samen gleich wieder aus der Erde ausgespült wird.

Nun heißt es warten, nach ca. einer Woche sollten sich die Keimlinge zeigen, nach ca. 14 Tagen sieht man Pflänzchen denen man ansieht dass sie mal eine Maispflanze werden wollen.

Tipp – Popcornmais einweichen, wässern

Saatgut wässernMan kann das Maiskorn auch 12-24 Stunden vor der Aussaat im Wasser quellen lassen. So gewinnt das Maiskorn einen kleinen Vorsprung und hat gleich genügend Feuchtigkeitsreserven.

Wer es besonders gut meint kann einen leichten Sud aus Kamillentee herstellen und das Saatgut für 24 Stunden einlegen, das verhindert bestimmte Pilzkrankheiten. Der Sud darf nicht wärmer als 30 Grad sein. Der Behälter mit den gewässerten Körnern muss abgedunkelt stehen, zumindest nicht auf der sonnendurchfluteten Fensterbank.

Das wässern oder einweichen wird besonders gerne bei Bohnen, Gelbe Rübe, Pastinake und Kräutern aller Art praktiziert.

 

(Inhalt und Text dürfen gerne geteilt und verlinkt werden. Sämtliche Rechte an Bildern und Inhalt liegen bei mir, es werden keine fremden Urheberrechte berührt oder verletzt.)

2 Gedanken zu “Popcornmais selber anbauen – Aussaat

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen