Popcornmais wächst

Popcornmais selber anbauen – das Wachstum

Nachdem ich das Popcornmais ausgesät habe kommt eine quälende Zeit die jeder Gärtner kennt. Geht die Saat auf und überlebt sie die ersten Wochen?

Es dauert ca. 14 Tage bis man sich darüber ein Urteil erlauben kann. Dann hat man den Vergleich im Beet was gut wachsen wird und wo es Lücken gibt.

Bei mir hat sich leider ergeben dass nicht alles aufgehen wird. Das Saatgut für die blauen Maiskolben wollte gar nicht so recht aufgehen, die Pflanzen aus denen mal bunte Maiskolben entstehen sollten zeigten sich gar nicht. Andere hingegen wurden angefressen.

Ich versuchte diese Lücken mit erneutem einsäen zu schließen. Das Saatgut habe ich dafür für 12 Stunden im Wasser eingeweicht um einen kleinen zeitlichen Vorteil beim keimen zu gewinnen.

Der Erdbeermais und der Mais aus handelsüblichen Maiskörnern sprießten am zuverlässigsten und kräftig. Bei den anderen Maissorten war es durchwachsen.

Einen Anbauplan gibt es weiter unten.

Die Wachstumsphasen

Schneckenfraß
Schneckenfraß

Den Mais kann man in verschiedene Phasen einteilen.

Zuerst ist das keimen und das heranwachsen zu einer Pflanze. Hier zeigt sich die Qualität des Saatgutes und hier ist die Pflanze am anfälligsten für Schneckenfraß (Schneckenkorn habe ich keines verwendet) und Krankheiten. Wenn die Schnecke ein Blättchen von zweien abfrisst so hat die Pflanze einen enormen Nachteil und kommt vielleicht nie zur Entfaltung.

Danach kommt die Blüte und die Bestäubung. Hat es die Pflanze bis in dieses Stadium geschafft muss man hoffen dass alle Pflanzen dazu bereit sind. Daher ist es sinnvoll von jeder Sorte mehrere anzupflanzen um zu gewährleisten dass immer Pflanzen zur Bestäubung bereit stehen. Der Mais ist ein sogenannter Windbestäuber. Der Pollen legt nur kurze Wege zurück

Es folgt eine lange Zeit in der die Maiskolben heranwachsen und ausgebildet werden. Beim Futtermais folgt vor dem letzten Schritt die Ernte. Futtermais wird „weich“ geerntet.

Beim Popcornmais / Hartmais (Polenta) muss man warten bis der Kolben zu Ende gereift ist. Einfachstes Erkennungszeichen sind die braun werdenden Blätter. Dieses Stadium ist gegen Ende Oktober, Mitte November erreicht.

Das Wetter

Das Wetter war nicht optimal in diesem Jahr. Nach einem sonnigen Frühjahr gab es immer wieder mal Starkregen und viel Bewölkung mit Sturm oder Starkwind. Die Maisstengel standen vom Wind schief gedrückt und mussten immer wieder mal korrigiert werden.

Es gab viel Nässe in der letzten Phase was den Kolben zu schaffen machte. Bei einigen staute sich die Nässe und einige Kolben fingen zu faulen an.

Da der Hartmais / Popcornmais spät im Jahr reif wird kann es in ungünstigen Jahren dazu kommen dass ein früher Frost kommt. Einmal ein leichter Bodenfrost macht nichts, dauerhafter Frost schadet dem Mais. Vor allem das gefrieren und auftauen. Ist Frost angesagt ist es Zeit die Kolben zu ernten.

Vögel und Mäuse

Die Schnecken im Frühjahr sorgen für Probleme und nicht jede Pflanze wird die Fressattacken überleben. Möglicherweise nistet sich sogar ein typischer Schädling, der Maiszünsler ein. Das allerdings ist bei so einer kleinen Pflanzung eher unwahrscheinlich.

Wahrscheinlich aber ist dass sich Mäuse und Vögel für den Popcornmais interessieren. Beginnt der Mais auszureifen so öffnen sich auch die Hüllblätter. Einige dieser Maiskolben wurden von Vögeln oder Mäusen angefressen.

Mir persönlich gefällt das. Zu gerne hätte ich Mäuse oder Vögel bei der Aktion fotografiert. Ich hatte sowieso vor einen Teil der Maiskolben als Winterfutter zurück zu behalten.

Der Anbauplan

Hier der Plan in welcher Reihenfolge ich den Popcornmais angepflanzt habe.

Im nächsten Kapitel geht es um die Ernte und die Verwertung des Popcornmais.

so habe ich die Maissorten angeordnet

1 Gedanke zu “Popcornmais selber anbauen – das Wachstum

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen